CONbox2
zur Startseite
www.elektro-richers.de
www.elektro-richers.dewww.elektro-richers.dewww.elektro-richers.dewww.elektro-richers.deWarmwasser- /Heizungssysteme
www.elektro-richers.de

www.elektro-richers.de
 elektro-richers.deelektro-richers.de
www.elektro-richers.de
www.elektro-richers.deProspektwww.elektro-richers.dewww.elektro-richers.dewww.elektro-richers.de
www.elektro-richers.deelektro-richers.de

Nachhaltiges Trink- / Warmwasser
www.elektro-richers.de
Die Trinkwasserw√§rmepumpen  SensoTherm BTW/BTW S f√ľgen sich problemlos in vorhandene Heiz- und Solarsysteme ein und erg√§nzen diese mit 300 Liter Speichervolumen durch eine direkte Nutzung der Energie aus der Raumluft.
www.elektro-richers.de
Das Prinzip Wärmepumpe:
www.elektro-richers.de
W√§rmepumpentechnik folgt einem einfachen Grundsatz: Gespeicherte W√§rme wird aus der direkten Umgebung gef√∂rdert. Diese sogenannte Umweltw√§rme, die im Boden, im Grundwasser und in der Luft vorhanden ist, kann innerhalb eines geschlossenen Kreislaufs mithilfe einer W√§rmepumpe umfassend f√ľr Heizenergie in den eigenen 
vier Wänden genutzt werden.
www.elektro-richers.de
Dabei benötigt eine Wärmepumpe nur ca. 25% Energie in Form von Strom, während ca. 75% der Heizleistung aus der Umwelt stammen.
www.elektro-richers.de
www.elektro-richers.deQuelle: August Brötje GmbH
www.elektro-richers.de
Solarthermie vs Photovoltaikwww.elektro-richers.dewww.elektro-richers.dewww.elektro-richers.de

www.elektro-richers.de

www.elektro-richers.de
www.elektro-richers.de
Heizen mit Solarstrom
www.elektro-richers.de
Wie die unten stehende Grafik zeigt, liegt die erforderliche Heizleistung f√ľr ein Geb√§ude bei 0¬įC Au√üentemperatur bei ca. 50% des Geasamtbedarfs.
www.elektro-richers.de

Das bedeutet f√ľr ein Einfamilienhaus mit ca. 120 m¬≤ Wohnfl√§che, dass eine 6 kW Elektroheizung den gesamten W√§rme- und Warmwasserbedarf bis ca. 0¬į Au√üentemperatur allein abdecken kann.
www.elektro-richers.de
An dieser Stelle setzt die Kombination von Elektroheizung und Photovoltaik an. Ein Geb√§ude ben√∂tigt vor allem in der Heizperiode zwischen Anfang Oktober und Ende April die meiste Heizenergie. In dieser Zeit erzeugt eine Photovoltaikanlage zwischen 33- und 35% ihres j√§hrlichen Ertrags. Um dieses Energieangebot m√∂glichst voll nutzen zu k√∂nnen, muss die Steuerung der Heizungsanlage optimiert werden.
www.elektro-richers.de
Ein intelligentes Energiemanagement wertet die Daten des Stromz√§hlers aus und kann damit alle elektrischen Energiefl√ľsse im Haus erfassen. Es kommuniziert mit den Wechselrichtern und kann bei ausreichender Solarstromproduktion konventionelle W√§rmeerzeuger abschalten und auf Elektroheizung umschalten.
www.elektro-richers.de
Dadurch werden fossile Brennstoffe eingespart und CO2 Ausstoß vermieden.

www.elektro-richers.de

elektro-richers.de
www.elektro-richers.deQuelle: ITT Lowara Deutschland GmbH
elektro-richers.de
www.elektro-richers.de
elektro-richers.de
www.elektro-richers.de
www.elektro-richers.demehrwww.elektro-richers.dewww.elektro-richers.dewww.elektro-richers.de

elektro-richers.de

www.elektro-richers.de
www.elektro-richers.dewww.elektro-richers.deWeitere Infos auf Anfrage. 
www.elektro-richers.de
 
     Wir sind Spezialisten und liefern Qualität zu fairen Preisen - qualifizierte Beratung gibt es kostenlos dazu.
 
 
Positionierungshilfe
 
Impressum   Datenschutz   zurückzurück   Druckversiondrucken  nach obennach obenPositionierungshilfe
 




.